Monthly Archives: May 2020

Fußbad in Eigenbau – Diese Utensilien werden benötigt

Published Post author

Viele Leute beachten ihre Füße kaum. Sie werden ständig gebraucht und jeden Tag läuft man mit ihnen, doch nur die wenigstens interessieren sich wirklich dafür, dass es ihren Füßen wirklich gut geht. Dabei gibt es viele Leute, die Probleme mit den Füßen zum Beispiel aufgrund von Diabetes haben. Dabei wird die Durchblutung der Füße gestört und sogar die Nerven können geschädigt werden. Jedoch ist es relativ einfach, mit ein wenig Pflege jeden Tag solchen Problemen vorzubeugen. Im folgenden Abschnitt geht es genauer darum, was man für ein Fußbad bei sich zu Hause braucht und was es sonst noch zu beachten gibt.
Wichtige Utensilien für ein Fußbad sind natürlich eine kleine Fußbadewanne und Wasser, in die man die Füße halten kann. Das Wasser sollte nicht zu heiß sein aber relativ warm bis lauwarm. Dabei sollte man am besten ein Thermometer verwenden und darauf achten, dass die Temperatur nicht über 37 Grad ist. Bei Diabetikern kann es sein, dass das Empfinden an den Füßen etwas gestört ist. Auch nützlich für die Fußpflege sind ein Lappen sowie Waschmittel. Man sollte seine Füße täglich ausführlich waschen und dabei einen besonders weichen Lappen verwenden, um die Haut zu schonen. Als Mittel zum Waschen eignet sich am besten eine milde Seife, die rückfettend wirkt. Auch eine Waschlotion ist gut geeignet. Leidet man unter Diabetes oder einer ähnlichen Krankheit, die die Empfindung am Fuß beeinträchtigt, so ist es nützlich einen Spiegel bei der Pflege bereitzulegen. Da durch diverse Krankheiten die Schmerzempfindung gestört ist, kann es leicht vorkommen, dass man offene Wunden am Fuß übersieht und nicht bemerkt. Mit einem Handspiegel kann man seine Sohlen überprüfen. Zeigen sich besonders auffällige Stellen und man ist sich über die Auswirkungen unsicher, so sollte man diese am besten bei einem Arzt überprüfen lassen. Ebenfalls unerlässlich bei einem Fußbad in Eigenbau sind Tücher zum Trocknen. Dafür eignet sich ein weiches Handtuch, mit welchem man den Fuß sanft abtrocknen kann. Dabei sollte man darauf achten möglich wenig zu reiben, um die Haut nicht zusätzlich zu reizen. Anschließend kann man Kosmetiktücher verwenden, um die Haut zwischen den einzelnen Zehen jeweils gründlich zu reinigen und trocken zu machen. Diese Stellen sind besonders anfällig für die Bildung von Pilzen, daher ist es besonders richtig, dass Trocknen hier nicht zu vernachlässigen. Ein weiteres nützliches Utensil für das Fußbad im Eigenbau ist ein Bimsstein. Nachdem man ein Fußbad genommen hat, ist die am Fuß sitzende Hornhaut weich geworden, sodass sich diese leicht abtragen lässt. Der Stein sollte danach auf jeden Fall gründlich gereinigt werden, damit er hygienisch bleibt und man ihn nochmals verwenden kann. Hat man nicht nur Hornhaut, sondern weitere Irritationen wie Warzen, Hühneraugen oder ähnliches, so sollte man diese nicht selbst abtragen, sondern zunächst von einem Fachmann begutachten lassen. Weiterhin wichtig ist für die Pflege eine gute Feile. Mit dieser kann man die Fußnägel auf Vordermann bringen. Man sollte auch hier möglichst sanft vorgehen.

12. May 2020